Das Antragsverfahren

- Schneider-Stiftung -



Der Vorstand muß bei der Vergabe von Zuwendungen zu prüfen, ob die Bedingungen der Satzung der Schneider-Stiftung erfüllt sind. Falls das Ereignis eine unverschuldete Notlage zur Folge hatte und weiterhin hat: z.B. Kosten für Krankenpflege, Krankenhausaufenthalte, Spätfolgen usw., bitten wir sie zusammen mit dem Betroffenen die nachfolgenden Antragsfragen zu beantworten:

  1. Antragstellung nur über den örtlichen Personalrat oder die Dienststellenleitung.

  2. Zeitpunkt und Folgen des Ereignisses, Krankheitsbericht usw.

  3. Bei körperlichen Krankheiten:
    • a) Welche erheblichen gesundheitlichen Nachteile liegen vor? (Gutachten, Arztbericht soweit möglich beifügen)
    • b) Wie lange im Krankenhaus und Pflege zu Hause ?
    • c) Welche weiter Zuwendungen und Unterstützungen werden von wem gewährt?
    • d) Umstände, die bei Prüfung des Vorstands von Bedeutung sein könnten.
und bitte zur vorgeschriebenen Prüfung der Bedürftigkeit (§ 53 AO) den Fragebogen ausfüllen lassen.

Der Antrag wird in der nächsten Vorstandssitzung behandelt.